Hausgemachte Nudeln mit Ahler Wurscht

Zutaten:

2 Eier, 120 g Hartweizengrieß, etwa 120 g Mehl, Salz, etwas Öl, 1 kleine Zwiebel, 400 g Ahle Wurscht, 20 g Butter, 1 EL gehackte Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, Majoran).

Zubereitung: 

Aus dem Grieß, den Eiern, einer Prise Salz und einem Spritzer Öl einen Teig herstellen. Das Mehl mit der Hand unterarbeiten, bis der Teig nicht mehr an der Hand klebt. Den Nudelteig abgedeckt mindestens eine Stunde ruhen lassen. Mit einer Nudelmaschine aus dem Teig breite Bandnudeln herstellen. Die fein gewürfelte Zwiebel in der Butter andünsten, die in dünne Scheiben geschnittene Ahle Wurscht dazu geben und kurz mit anschwitzen. Die frisch gekochten Nudeln und die fein gehackten Nudeln dazugeben, durchschwenken und vorsichtig abschmecken. Man kann auch eine leichte Soße dazu reichen.

Rezept aus dem Restaurant „Pempel“ in Großalmerode, zitiert nach: Michaele Scherenberg, Karl-Heinz Stier: „Es geht um die Wurst. Rezepte und Geschichten“, Frankfurt am Main 2001

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.