Lauchblatzen mit Ahler Worscht

Zutaten:

250 ml  Milch, 500 g Mehl, 30 g Hefe, 75 g Butter, 5 Eier, 1 kg Lauch, 250 g Ahle Worscht (leicht geräuchert),         500 ml Schmand, Salz, evtl. Kümmel

 Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel geben und Mulde in die Mitte drücken, Hefe hineinbröckeln und mit etwas lauwarmer Milch verrühren. Teig unter einem Tuch etwa 20 Minuten gehen lassen. Dann restliche Milch, ein Ei und Butter hinzugeben und verkneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst. Teig abdecken und 15 Minuten gehen lassen. Dann auf der bemehlten Arbeitsfläche zu gewünschter Größe ausrollen, auf eine gebutterte Form geben und an den Rändern hochdrücken. Lauch putzen, in Ringe schneiden. Wurst würfeln und mich Lauch, Schmand und vier Eiern verrühren, mit Salz abschmecken (evtl. 1 TL Kümmel zugeben). Masse auf den Teig geben und noch 15– 20 Minuten gehen lassen.

Den Blatzen in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen geben und etwa 40 Minuten backen.

 Quelle: Heinrich Keim, „Nordhessische Ahle Worscht“,  Gudensberg-Gleichen 2005, Seite 62

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.